Sie befinden sich hier: Karyatiden
Deutsch
English
Français
Italiano
Wednesday, 28.06.2017

KARYATIDEN

Eine Karyatide ( καρυάτιδα, „Frau aus Karyai“ [bei Sparta]) ist eine Skulptur einer weiblichen Figur mit tragender Funktion in der Architektur. Karyatiden ersetzen in der Architektur Säulen oder Pfeiler bei Portalen und in der Fassadengliederung, sie tragen Ziergiebel, Architrave, Dächer oder andere Dachelemente. Zitat WIKIPEDIA

Bei einigen Aufenthalten in Südfrankreich entdeckte ich im Luberon den dortigen Kalkstein Estaillade als ideales Material für große Skulpturen. Es entstanden dort mehrere Karyatiden, Bacchantinnen und andere Arbeiten.
In der Nähe des Steinbruchs liegt das Stammschloss des Marquis de Sade, erbaut aus dem gleichen Stein.
Die meisten meiner Karyatiden verkörpern deshalb Justine, die Protagonistin seines gleichnamigen Romans ( Justine, oder vom Missgeschick der Tugend ).  Justine ist gefangen, angekettet und  teilweise im Stein eingeschlossen; ein Martyrium aus Schmerz und Lust.